Lieferung wie gewohnt

Liebe Kundinnen und Kunden,

auch in diesen schwierigen Zeiten geben wir unser Bestes, Ihnen wie gewohnt, schnell und zuverlässig Ihre Bestellungen zu kommen zu lassen.
Dabei hat auch für uns die Gesundheit und der Schutz aller unserer Kunden/-innen und Mitarbeiter/-in oberste Priorität. Strengste, fortlaufende Beachtung und Einhaltung aller Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen nach den offiziellen Vorgaben der Behörden und Institute sowie die Ermöglichung von Home-Office nach Möglichkeit gehören selbstverständlich dazu.

Telefonisch und per E-Mail sind wir weiterhin für Sie erreichbar.

Derzeit gibt es keine Verzögerungen bei der Lieferung und der Laufzeit bei der Post/Paketdienste. Falls es dennoch einmal zu Verzögerungen bei der Zustellung kommen sollte, bitten wir Sie um Verständnis.

Laut Mitteilung unseres Versanddienstleisters Hermes Versand:

"Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Robert Koch-Instituts (RKI) ist die Übertragung von Viren über Pakete unwahrscheinlich. Das Coronavirus wird über Tröpfchen übertragen, es hält sich nicht lange auf Oberflächen wie Kunststoff und Papier. Die saugfähige Oberfläche eines Pakets oder Briefes sowie der Transport an der Luft trocknen das Virus aus und zerstören seine Hülle. Auch durch Sonne bzw. UV-Licht wird das Virusgenom zerstört. So schreibt die WHO: „Aus früheren Analysen wissen wir, dass Coronaviren auf Gegenständen wie Briefen oder Paketen nicht lange überleben“."

Gibt es die Möglichkeit einer kontaktlosen Lieferung?

Beim Post-Versand: Postfähige kleine Lieferungen, die wir per Post versenden, werden wie gewohnt in den Briefkasten eingeworfen.

Beim Versand mit Hermes gibt es folgende Möglichkeiten:

In Zeiten der Corona-Krise ergreift der Paketdienstleister Hermes Germany zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen, um die Gesundheit der Zusteller*innen und Kund*innen bestmöglich zu schützen. Ab sofort können Kund*innen ihre Pakete kontaktlos entgegennehmen. Dafür hat das Unternehmen eine Lösung entwickelt, bei der die Unterschrift auf dem Scanner entfällt. Stattdessen wird der Sendungserhalt per Unterschrift auf Label & Fotonachweis belegt. Deatillierte Informationen und ein Erklärvideo dazu finden Sie hier.

Gut zu Wissen: Die Arbeit der Paket-Zusteller ist durch das verhängte Kontaktverbot nicht beeinträchtigt.

Wer eine Zustellung ohne jeden Personenkontakt bevorzugt, kann sich seine Sendung weiterhin an einen vorab definierten WunschAblageort liefern lassen. Mit der Paketlieferung vor die Wohnungstür, in die Gartenlaube, Garage oder einen anderen sicheren Ablageort erfolgt die Zustellung ohne einen persönlichen Kontaktpunkt. Auch die Quittierung des Sendungserhalts auf dem Scanner entfällt damit.

Sie können Ihr Paket direkt aus unserer Paketankündigung oder über die Sendungsverfolgung (auch Hermes App) an einen WunschAblageort umleiten. Wer seine Pakete dauerhaft an einem WunschAblageort zugestellt bekommen möchte, kann dies hier beauftragen.

Auf Basis der aktuellen Vorgaben der Bundes- und Landesregierungen bleiben über 75% der Hermes PaketShops weiterhin geöffnet und stehen Ihnen dadurch mit über 12.000 PaketShops zur Verfügung, weil sie in Einrich­tungen für die Grundversorgung integriert sind.

 

Und bitte bitte, bleiben Sie zu Hause und gesund und nehmen Sie bitte Rücksicht aufeinander und unterstützen sich gegenseitig.

Ihr Team von meNem-online